Buchweizenbrötchen ohne Hefe 

Ich hatte mich ja schon fast damit abgefunden, keine fluffigen Brötchen selbst backen zu können – allerdings habe ich da auch noch keine Buchweizen Brötchen ohne Hefe mit Quark gemacht 😉 Anstelle von Hefe habe ich in diesem einfachen Rezept Backpulver genommen, was super geklappt hat.

Mit diesen Zutaten klappt das nämlich ziemlich gut! Ich muss zugeben, dass sie nicht gerade übermäßig gut duften, aber sie schmecken doch lecker! Außerdem schmecken sie durch den Buchweizen nach Vollkornbrötchen und machen lange satt 🙂

Ich habe mir aber auch vorgenommen es nochmal mit Hefe zu versuchen.. Dann gibt’s natürlich auch das Rezept dazu!

Zutaten: für 6 Brötchen

– 100 g Buchweizenmehl (gekeimtes von Vitakeim)

– 35 g Speisestärke

– 1 Bio-Ei

– 1 Packung Quark (250g) ggf. laktosefrei

– 1/2 TL Natron

– 1 EL Öl

– 1 Prise Salz

– optional: Leinsamen oder andere verträgliche Körner


Zubereitung:

  1. Das Ei mit dem Quark und dem Öl verrühren.
  2. Alle trockenen Zutaten vermengen und mit der Quarkmischung verrühren (geht gut mit einem Löffel)
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig als  6 etwa gleich große Brötchen darauf verteilen.

-> im 200 Gead vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) ca. 20 min goldbraun backen

Tipp: erst gut auskühlen lassen vor dem genießen, dann schmecken sie besser! Sie schmecken sowohl süß als auch herzhaft belegt 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.