Carrot Cake Overnight Oats

Hallo ihr Lieben,

es gibt wieder ein neues Rezept von mir: Carrot Cake Overnight Oats 🙂 Wer mir auf Instagram folgt hat vielleicht schon gesehen, dass ich mal wieder meinen Entsafter rausgekramt habe (der war aber auch sehr gut versteckt in einer Kiste im Schrank..). Und da ich Karottensaft einfach liebe war das Saft Nummer eins für diese Saison. Wenn man richtig frische saftige dünne Karotten nimmt schmeckt es überigens einfach am besten und sogar richtig süß!

Nun bleibt bei der ganzen Entsafterei ja doch auch immer recht viel übrig, was nicht im Saftglas landet. Leider bedeutet das auch, dass die ganzen gesunden Ballaststoffe in dem geschredderten Teil bleiben. Deshalb habe ich mir überlegt den Rest der Karotten zu einem leckeren Frühstück zu verarbeiten! 🙂 Und was wäre da besser als eine große Schüssel mit Haferflocken, Kokosflocken und Zimt?! Karottenkuchen zum Frühstück ohne Reue könnte man auch sagen..

Kleine Warnung: es schmeckt dann doch auch ein wenig nach Weihnachten, aber gebrannte Mandeln schmecken ja beispielsweise auch das ganze Jahr 😉

Carrot Cake Overnight Oats

  • 5 EL feine Haferflocken (ggf. glutenfrei)
  • 225 ml Milch (oder Hafermilch/Mandelmilch,..)
  • 1 EL Erdmandelflocken (oder gemahlene Mandeln)
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1/2 TL Zimt
  • 3-4 EL geschredderte Karotten
  • optional: 1 TL Kokosblütenzucker)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermischen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.