Glutenfreie Karotten-Waffeln

Ich liebe mein neues Waffeleisen und bin ständig auf der Suche nach gesunden Waffelrezepten. Die muss ich zwar meistens noch verändern, damit sie lowfodmap werden, aber es macht mir total Spaß in der Küche zu experimentieren! Zur Zeit habe ich noch Semesterferien und zum Glück ganz viel Zeit zum Ausprobieren, da alle Hausarbeiten abgegeben sind. 🙂

IMG_1054

Und da ich Karotten fast genauso gerne mag, wie Waffeln, wollte ich unbedingt mal herzhafte Karottenwaffeln ausprobieren. Ich stand schon als kleines Kind total auf Karottensaft und hatte auch eine ziemlich orangene Hautfarbe 😀 Leider wird Karottensaft ganz oft Honig zugesetzt, deshalb habe ich schon seit einer Ewigkeit keinen mehr getrunken, aber ansonsten kommen Karotten glücklicherweise wieder ziemlich oft auf meinen Teller.

Zutaten: für 5-6 große Waffeln

  • 1 Bio-Ei
  • 50 g weiche Butter
  • 300 g Karotten
  • 100 g Polenta
  • 50 g Maismehl
  • 50 g Speisestärke
  • ca. 80 ml Wasser
  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Karotten fein raspeln (ist ganz schön anstrengend 😉 )

2. Das Ei mit der Butter verrühren und zu den Karottenraspeln geben.

3. Die Mehle miteinander vermengen und zusammen mit dem Wasser unter die Karotten-Eimasse rühren. Anschließend kurz quellen lassen.

4. Das Waffeleisen einfetten und die Waffeln knusprig ausbacken. (habe sie etwas länger drin gelassen, als das Waffeleisen angezeigt hat.

IMG_1055

IMG_1056

IMG_1057

Tipp: bei mir gab es zu diesen Waffeln einen Thunfisch-Tomatensalat mit Feta und Zucchini aus der Pfanne. Ich kann es mir aber auch super als Brotersatz vorstellen, lecker belegt mit Käse und Salat oder luftgetrocknetem Schinken! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.