Glutenfreier Fitness Apfelkuchen

Hallo zusammen, endlich Wochenende und Zeit zum Bloggen 🙂 Da habe ich mich auch gleich mal an das Rezept für leckeren Fitness Apfelkuchen mit Whey und Reisflocken gemacht. Kuchen muss übrigens nicht immer voller Butter, Zucker und Mehl sein.. deshalb habe ich mal an diese deutlich gesündere Version gemacht! Der Kuchen wird richtig schön saftig und bleibt im Kühlschrank auch ein paar Tage frisch. Durch die Reisflocken und Erdmandelflocken hat er außerdem viele Ballaststoffe und zusammen mit dem Whey auch viel Eiweiß und macht daher richtig lange satt. Ich finde ihn ja perfekt als Früstück zu einer heißen Tasse Milchkaffee. Außerdem kann man doch bei dem Wetter der Kombi Apfel-Zimt einfach nicht widerstehen, oder wie seht ihr das?

Also für mich steht fest, den Apfelkuchen muss es ganz bald wieder geben und ich hoffe er schmeckt euch genauso gut! Lasst mich wissen, wie euch das Rezept gefällt und verlinkt mich sehr gern unter #happykitchenstories auf Instagram, wenn ihr den Fitness Apfelkuchen nachbackt.

Eure Evelyn

Glutenfreier Fitness Apfelkuchen

  • 60 g Reisflocken
  • 15 g Erdmandelflocken
  • 30 g Whey
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Apfelmus
  • 100 ml cremige Kokosmlich
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1/4 Apfel als Belag

Zubereitung: für eine 12 cm Backform

  1. Alle trockenen Zutaten vermischen, dann nach und nach die Eier, Apfelmus und Koksmilch dazugeben und gut verrühren.
  2. Den Apfel in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Kokosöl einfetten. Danach den Teig in die Form füllen und mit den Apfelscheiben belegen.
  4. Den Kuchen bei 160 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 40-50 min. backen.

Tipp: bei mir hat der Kuchen ziemlich lange gebraucht bis er richtig durch war. Prüft einfach mit einem Zahnstocher, ob der Kuchen auf in der Mittw durch ist, bevor ihr ihn zu früh aus dem Ofen holt. Wenn kein Teig am Zahnstocher hängen bleibt, ist er fertig.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.