Kürbisgemüse mit Reis und Garnelen

Der Herbst ist mittlerweile nicht mehr zu leugnen.. es ist kalt draußen, es regnet ständig und die Farbe des Himmels ist beinahe durchgehend grau :-/ Da kann man nicht viel mehr machen als sich die Farben des Sommers auf den Teller zu zaubern! Mit dem strahlend orangefarbenen Hokkaido ist das ja zum Glück kein Problem. Seit ich weiß, dass ich den super vertrage, probiere ich gern alle möglichen Rezepte aus und muss sagen, dass er mir im Moment in der Pfanne angebraten einfach am besten schmeckt 😉

Ich mixe sowieso gerne alle Gemüsesorten, die ich in meinem Kühlschrank finde zu einem leckeren gesunden Gericht zusammen, da hab ich mich umso mehr gefreut, dass es total gut geschmeckt hat und auch der Herr des Hauses zufrieden gestellt werden konnte !

Zutaten:

  • 1/2 Hokkaido
  • 3 kleine Karotten
  • 1 mittlere Zucchini
  • der grüne Teil von 1 Frühlingszwiebel
  • 250 g Garnelen (TK)
  • Olivenöl (zum Anbraten)
  • 2 EL (laktosefreie) Bio Sahne (ohne Stabilisator)
  • Gewürze: Pfeffer, Paprikapulver
  • Reis als Beilage

 

Zubereitung:

1. Sämtliches Gemüse in kleine Stücke schneiden und in etwas Olivenöl anbraten (Hokkaido braucht etwas länger, habe ihn separat angebraten).

2. Wasser für den Reis aufsetzen und nach Packungsanleitung kochen.

3. Die Garnelen mit Olivenöl anbraten und kurz vor Schluss die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln dazugeben.

4. Das Gemüse zu dem Hokkaido geben und mit der Sahne ablöschen sowie mit Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

IMG_1153

IMG_1152

Tipp: schmeckt sicher auch mit Kokosmilch und Curry super!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.