Leichte Sommerrollen 

Diese Woche musste ich feststellen, dass eins meiner Lieblings-Frühlingsrezepte noch gar nicht auf meinem Blog ist. Dabei sind Sommerrollen im Gegensatz zu Frühlingsrollen nicht nur schneller gemacht, sondern auch viel fettärmer und daher besser für die Sommerfigur 😀

Zutaten: für 2 Portionen

– Reispapierplatten

– Glasnudeln

– 1 gr. Zucchini

– 2 gr. Karotten

– Frühlingszwiebeln (der grüne Teil)

– anderesverträgliches Gemüse (z.B. Brokkoli, Paprika)

– ggf. Thunfisch / angebratenes Hähnchenfleisch

– ggf. Sojasoße zum Würzen

Zubereitung:

1. Zunächst das Gemüse waschen und kleinschneiden. Dann im Wok oder einer Pfanne in Öl anbraten und je nach Geschmack mit etwas Sojasoße würzen.

2. Die Glasnudeln nach Packungsanweisung kochen und zu dem Gemüse geben. Für die Variante mit Thunfisch oder Fleisch, dies einfach ebenfalls unter das Gemüse mischen und bei Bedarf nachwürzen.

3. Die Reisplatten müssen einzeln in kaltem Wasser für ca. 30 Sekunden eingeweicht werden, damit sie weich und befüllbar werden.

Am besten einen tiefen Teller mit Wasser neben ein großes Brettchen stellen, um eine größere Sauerei mit dem Wasser zu vermeiden 😉

4. Die Platten nun mit etwas Gemüse füllen und vorsichtig rollen. Anschließend auf einen Teller legen.





Tipp: Die Reispapierplatten gibt es in den meistens größerem Supermärkten in der asiatischen / internationalen Abteilung und enthält neben Reis auch häufig Tapiokastärke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.