Osterhasen-Kokos-Muffins

Hallo ihr Lieben,

passend zu Ostern habe ich noch ein Last-Minute-Rezept für Osterhasen-Kokos-Muffins. Ich habe zwar leider viel zu wenig Zeit für Koch- und Backexperimente in letzter Zeit, aber ich finde an Ostern muss man mindestens einmal etwas Leckeres gemacht haben! Und sind sie nicht einfach süß die kleinen Hasen Cupcakes?

Das Rezept ist wirklich einfach und wer keinen Kokosjoghurt zu Hause hat, kann selbstverständlich auch normalen Joghurt nehmen, allerdings gibt es dann einen nicht ganz so intensiven Kokosgeschmack. Also falls ihr wie ich ein wenig hinterherhinkt was Leckereien für dieses Osterfest angeht, dann sind die Muffins genau das Richtige für euch!

Ich wünsche frohes backen und frohe Ostern 😉 Eure Evelyn

 

Zutaten: für 7 Muffins

Osterhasen-Kokos-Muffins

  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 75 g Kokosjoghurt (z.B. Coconut Collaborative)
  • 60 g weiche Butter
  • 1 Ei (bzw. Eigelb für histaminarm)
  • 50 g unraffinierter Vollrohrzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 3-4 EL Milch nach Wahl
  • 2 EL Kokosflocken

 

Zutaten für die Creme:

  • 100 ml Bio_Sahne
  • 1 EL Kokosjoghurt
  • 3 TL Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Butter und Zucker in einer großen Rührschüssel cremig rühren. Anschließend das Ei dazugeben und ebenfalls cremig rühren.
  2. Alle trockenen Zutaten vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
  3. Den Teig in Muffinsförmchen füllen und bei 200 Grad Ober-Unterhitze 15-20 min. backen.
  4. Während die Muffins auskühlen den Joghurt mit dem Ahornsirup verrühren. Die Sahne steif schlagen und mit dem gesüßten Joghurt verrühren.
  5. Den „Deckel“ (oberen Teil) der Muffins abschneiden und jeweils einen gehäuften EL der Creme auf den Muffins verstreichen. Den Deckel nun in zwei Hälften schneiden und als Hasenohren in die Creme stecken.

Tipp: Die Muffins am besten im Kühlschrank lagern, damit die Sahne frisch bleibt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.