Paleo Kokos Granola

Hallo ihr Lieben,

passend zu neuen Jahr und dem neuen Logo gibt es natürlich auch direkt ein neues Rezept! Na gut ich gebe zu, das ist noch 2017 entstanden, aber es ist perfekt für alle, die sich vorgenommen haben, sich gesünder zu ernähren. Das Paleo Kokos Granola kommt komplett ohne Zucker und Getreide aus und ist zudem noch vegan. Ich wollte schon so lange selbst Granola machen, aber ich vertrage leider Haferflocken nicht so richtig gut und ich dachte immer ohne die gehts nicht… Ich hab dann einfach nochmal ein bisschen Pinterest durchstöbert und geschaut, wodurch man Haferflocken so ersetzen kann. Letztendlich habe ich dann gepufftes Quinoa genommen, das kommt Getreide noch am nähesten wie ich finde.

Zum Süßen habe ich Ahornsirup genommen, deshalb ist es natürlich nicht 100 % clean, aber man kann es ja auch als einfach in kleinen Mengen als Topping für Quark / Yoghurt / Smoothiebowls nehmen.

 

Paleo Kokos Granola

  • 100g Mandelstifte
  • 50 g Kokosflocken
  • 30 g goldene Leinsamen
  • 40 g gepufftes Quinoa
  • 60g Ahornsirup
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosmus

Zubereitung: für 1 Blech Granola

  1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  2. Das Kokosöl schmelzen und zusammen mit dem Ahornsirup und dem Kokosmus zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  3. Bei 100 g ca. 10 min. backen. Je nach Ofen kann es auch sehr schnell gehen, dass das Granola braun wird – am besten nach 5 min. schon mal die Lage checken.
  4. Gut auskühlen lassen vor dem Genießen.

 

1 thought on “Paleo Kokos Granola”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.