Pumpkin Pie – glutenfreier Kürbiskuchen

Gestern Nachmittag habe ich mit der lieben Silke von www.diymadebysilky.blogspot.com eine kleine Baking Session eingelegt! 🙂 Sie hat mich auf die Idee gebracht, mal einen Pumpkin Pie zu backen und einfach mal auszuprobieren, ob man das nicht auch glutenfrei und fruktosearm hinbekommt! Ich bin da ja gerne auch mal erfinderisch und experimentiere mit dem Zutaten von ’normalen‘ Rezepten herum 😀

Letztendlich haben wir einfach losgelegt, in der Hoffnung, dass der Mürbeteig ohne Bindemittel nicht auseinander fällt und dass wir die Füllung auch ohne Pürrierstab oder sonstige Hilfsmittel hinbekommen. Und ganz ehrlich, wir waren – nach 1,5 Stunden Backzeit – beide sowas von begeistert!! Wir hätten nie damit gerechnet, dass der Kuchen wirklich so gut aussieht und dann auch noch soo lecker schmeckt… schließlich war es für mich auch noch das aller erste Mal Pumpkin Pie essen überhaupt.

Mein Fazit: schmeckt mir wunderbar so ein Kuchen und wir waren auch froh, dass wir einige Kürbisstückchen in der Füllung hatten, denn das sieht nicht nur klasse aus, sondern war noch dazu ne super Kombi von süßem Kuchen und herzhaft schmeckendem Kürbis 😉

Pumpkin Pie 1

Allerdings würde ich den Kuchen auf keinen Fall am Anfang der Low-FODMAP-Diät empfehlen, da doch viel Saccharose durch den Kürbis und den Ahornsirup drin ist – alle anderen können sich ein kleines Stückchen gönnen!

Pumpkin Pie 5

Zutaten: für eine 26 cm Backform

  • 4 Bio-Eier
  • 70 g Butter
  • 140 g Ahornsirup / evtl. Reissirup
  • 180 g feines Maismehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 500 g Hokkaido
  • 200 ml (laktosefreier) Frischkäse
  • Gewürze: 1 Prise Ingwerpulver, 1/2 TL Nelkenpuler, 1 TL Zimt, Mark einer Viertel Vanilleschote

Zubereitung:

1. Mürbeteig (muss ca. 1,5 Std. in den Kühlschrank)

  • Ein Ei mit 70 g des Ahornsirups verrühren und anschließend das Maismehl und die Butter (in kleinen Stückchen) dazugeben.
  • Alles gut von Hand kneten bis ein Teigklumpen entsteht. Diesen in Frischhaltefolie verpacken und für ca. 1,5 Stunden im Kühlschrank lagern.

2. Füllung

  • Den Kürbis waschen, klein schneiden und mit etwas Wasser in einem Topf ca. 15 -20 min. weich kochen. Anschließend mit einer Gabel so gut es geht zerdrücken, so dass einige kleine Stückchen zu sehen sind.
  • In einer Schüssel die restlichen 3 Eier mit dem restlichen Ahornsirup schaumig schlagen und die Kürbismasse unterheben. Nun den Frischkäse darunterrühren und die Gewürze dazugeben.

3. Die Backform mit etwas Butter / Ghee einfetten und mit dem Mürbeteig zunächst dünn den Boden und dann die Ränder auskleiden.

4. Nun die Füllung auf den Mürbeteig geben, sodass ein kleiner Rand zu sehen bleibt. (Die Masse geht kaum)

–> bei 175 Grad Umluft ca. 75 – 90 min. backen

Tipp: mit einem Holzspieß in die Mitte des Kuchens stechen, um sicher zu sein, dass er fertig ist  –  bleib nichts am Holz kleben, ist der Kuchen fertig und kann aus dem Ofen genommen werden. Wir konnten es nicht abwarten, bis der Kuchen abgekühlt ist und haben ihn warm gegessen 😉

Pumpkin Pie 2

Pumpkin Pie 3

Pumpkin Pie 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.