Spaghetti Bolognese ohne Tomaten

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mit Spaghetti Bolognese ohne Tomaten ein Rezept von mir, dass ich schon ganz oft gemacht habe, mir aber gut vorstellen kann, dass es für viele von euch interessant sein könnte 🙂

Es ist nämlich perfekt für alle, die Spaghetti Bolognese lieben, aber wie ich keine Tomaten vertragen. Das war einfach schon immer eins meiner Lieblingsgerichte und seit ich weiß, dass ich allergisch gegen meine geliebten Tomaten bin, da bin ich stetig auf der Suche nach einem ähnlich schmeckenden Ersatz! Und wie ich finde, ist mir das bei dem Rezept ganz gut gelungen 😉 Aber testet es einfach mal selbst und lasst mich gerne wissen, wie euch die Alternative geschmeckt hat.

Spaghetti Bolognese ohne Tomaten

Spaghetti Bolognese ohne Tomaten

    • ca. 80 g Dinkel- Spaghetti pro Person
    • 1 Becher Bio-Sahne (ohne Emulgator)
    • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
    • 400 g Rinderhackfleisch
    • Gewürze: 3 TL Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum
    • 1-2 EL Olivenöl zum Braten

Zubereitung: für 2-3 Personen

1. Die Spaghetti nach Packungsanweisung al dente kochen.

2. Währenddessen die Frühlingszwiebeln waschen, kleinschneiden und in einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.

3. Anschließend das Rinderhackfleisch in die Pfanne geben und gut durchbraten. Mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern kräftig würzen. Nun von dem Nudelwasser 1-2 große Schöpflöffel zum Fleisch geben und kurz mitköcheln lassen.

4. Zum Schluss die Sahne dazugeben und die Soße nochmal für ein paar Minuaten aufkochen lassen. Ich würze dann meistens nochmal mit allen Gewürzen etwas nach, da die Sahne das Gericht schon sehr mild vom Geschmack macht. Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.