Süße Süßkartoffel-Waffeln

Gestern hab ich mir mit meiner besten Freundin einen gemütlichen Nachmittag gemacht, schließlich haben wir beide noch Semesterferien und wollen die ausnutzen, um noch viele schöne Dinge zu machen! Das Wetter hat glücklicherweise auch mitgespielt und so konnten wir unsere selbstgemachten Süßkartoffelwaffeln im T-Shirt auf dem Balkon sitzend genießen! 😉IMG_1142

Da meine Freundin eine Glutensensitivität hat und genau wie ich auf Zucker verzichtet, war das das perfekte Rezept für uns, denn die Süßkartoffel macht ihrem Namen alle Ehre und bringt viel eigene Süße in die Waffeln! Auch unsere Idee mit der Heidelbeer-Soße dazu war super, hat gut harmoniert!

Zutaten: für 6 Waffeln

  • 1 große Süßkartoffel
  • 3 Bio-Eier
  • 40g Kartoffelstärke
  • 50 g weiche Butter
  • 3 EL (laktosefreie) Milch / Joghurt
  • 2 EL Ahornsirup
  • 150 g gefrorene Heidelbeeren

Zubereitung:

1. Die Süßkartoffel schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Wasser in einem Topf ca. 15 min, weiche kochen.

2. Die Süßkartoffelwürfel mit einer Gabel zerdrücken, sodass ein Brei entsteht. Die weiche Butter unter den Brei mischen.

3. Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Ahornsirup schaumig schlagen und die Stärke unterrühren.

4. Den Eischnee unter den Teig heben und die Waffeln im eingefetteten, vorgeheizten Waffeleisen ausbacken.

5. Währenddessen die Heidelbeeren in einem Topf kurz erwärmen.

IMG_1135

IMG_1137

IMG_1138

Tipp: Erdnussmus passt geschmacklich auch sehr gut zu den Süßkartoffel-Waffeln! Zusammen mit den Heidelbeeren eine wahre Geschmacksexplosion! 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.