Tapioka-Schoko-Grießpudding mit griechischem Joghurt und Himbeer-Topping

Vor Kurzem habe ich herausgefunden, dass ich Rohkost-Kakaopulver im Gegensatz zu normalem Kakaopulver super vertrage und nun endlich wieder Schoko-Genuss angesagt ist! 😉 Ich bin zwar nicht der Typ, der total auf Süßigkeiten oder Schokolade abfährt, aber ich gönne mir trotzdem gerne mal was mit Schokogeschmack! Zuerst habe ich dann Schokopudding ausprobiert, der mit Tapiokastärke super funktioniert!

Der Tapiokagrieß ist eher zufällig entstanden, als meine Mutter für mich Tapiokaperlen mit ihrem Thermomix zu Tapiokastärke verarbeiten wollte. Da diese Teile echt hart sind haben wir uns entschieden es etwas gröber zu mahlen und bisher hab ich es einfach benutzt, als wäre es ’normale‘ Tapiokastärke 😀 Und im Pudding macht es sich besonders gut, da die typische Grießpudding-Optik entsteht, obwohl der Grieß weicher ist.

01e703b6de9f27a7407aae9bbb352e23a119cc5694

Zutaten:

  • 250 ml (laktosefreie) Milch
  • 3 gehäufte EL Tapoikagrieß / -stärke
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Rohkost-Kakaopulver
  • griechischer Joghurt
  • 1 Handvoll Himbeeren

 

Zubereitung:

1. Die Milch in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Den Ahornsirup mit dem Kakaopulver vermischen und unter die Milch rühren.

2. Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen und das Tapioka einrühren, anschließend nochmal kurz aufkochen lassen.

3. Den Pudding in ein Gläschen oder Schüsselchen füllen, abkühlen lassen und mit etwas Joghurt auffüllen. Die Himbeeren/ Himbeersoße als Topping obendrauf geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.