Wärmende Hühnersuppe

Hühnersuppe ist eins meiner Lieblingsessen aus meiner Kindheit! Immer wenn wir meine Nonna besucht haben, war ganz klar, dass es eine leckere Minestra mit kleinen Suppennudeln und extra viel Parmesan geben wird! Da sie früher eigene Hühner und einen riesigen Gemüsegarten hatte, war die Suppe einfach unschlagbar lecker 😉 Ich habe sie heute extra angerufen und nachgefragt, was alles reinkommt in das leckere Essen, schließlich soll es ja genauso schmecken wie wie bei ihr. Die einzigen Zutaten, die ich weglassen muss sind Zwiebeln und Lauch, aber die habe ich einfach durch den grünen Teil von Frühlingszwiebeln ersetzt, was super funktioniert hat.

IMG_0989

Eigentlich koche ich mittlerweile beinahe komplett ohne zusätzliches Salz und seitdem vertrage ich einfach noch viel mehr! Allerdings ist es bei dem Gericht so, dass es ohne etwas Salz einfach nicht so richtig schmeckt 😉 Aber wenn man sonst immer spart, finde ich es ok!

Zutaten:

  • 1,5 l Wasser
  • 2 Hähnchenschenkel
  • 1 gr. Karotte
  • 2 Tomaten
  • 1/8 Knollensellerie
  • frische / tiefgefrorene Petersilie
  • 1 Lorberblatt
  • der grüne Teil von 2-3 Frühlingszwiebeln
  • Salz

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in einen großen Topf und für etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch gut durch ist

2. In einem separaten Topf die Suppennudeln kochen (dann geht nicht so viel von der leckeren Brühe verloren)

3. Die fertigen Nudeln abtropfen lassen und mit Hilfe eines Siebs die gekochte Suppe dazugeben.

4. Das Fleisch und das gekochte Gemüse kann selbstverständlich als Beilage klein geschnitten dazu!

IMG_0986

IMG_0990

IMG_0991     IMG_0994

Tipp: die Suppe schmeckt meiner Meinung nach erst so richtig gut, wenn man sich gaaaanz viel Parmesan oder Pecorino reinstreut!! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.