Wildlachs mit Kokos-Blumenkohlpüree und Rosmarin-Süßkartoffelpommes

Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem meine herzhaften Rezepte auf dem Blog durchgesehen und dabei festgestellt, dass es bisher relativ wenig Hauptgerichte gibt. Da dachte ich mir, das muss schleunigst geändert werden und da ich am Wochenende etwas mehr Zeit zum Kochen hatte, habe ich für meinen Freund und mich dieses leckere Gericht gemacht. Blumenkohlpüree hatten wir schon mal zusammen gemacht und das war einfach super lecker.. man merkt noch nicht mal, dass man Gemüse isst – es könnte auch glatt Kartoffelbrei sein. Zusammen mit der Kokosmilch bekommt das Püree einen super exotischen Geschmack und passt hervorragend zu den süßlich schmeckenden Pommes.

Normalerweise esse ich ja nicht paleo – ich baue aber gerne mal wieder ein Gericht ohne Milch- und Getreideprodukte in meinen Speiseplan ein! Das sorgt für Abwechslung und oft kommt man durch das Austauschen von Nudeln, Reis und Co. auf neue Ideen für gesündere Beilagen. Außerdem nimmt man ja doch sehr viele Hormone über Milchprodukte auf, die eindeutig nicht für den Menschen gedacht sind. Da tut eine Pause hin und wieder ganz gut!

Wenn ihr also demnächst Lust habt auf ein gesundes Essen mit viel Gemüse und Fisch – dann nichts wie ran an den Herd 😉

Liebe Grüße, Evelyn

 

Zutaten: für 2 Portionen

  • 2 Wildlachsfilets (z.B. tiefgefroren)
  • 2 große Süßkartoffeln
  • ca. 800 g Blumenkohl
  • 150 ml Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Gewürze: 1 TL Gemüsebrühe ohne Hefe, Salz, Pfeffer, 1/2 TL Rosmarin (frisch od. getrocknet),

 

Zubereitung:

  1. Zuerst den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Anschließend die Süßkartoffel schälen, waschen und in pommesförmige Streifen schneiden. In einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl, 1 Prise Salz & etwas Pfeffer sowie dem Rosmarin gut durchmischen. Dann auf einem mit backpapier ausgelegten Backblecht verteilen und für ca. 35-40 Minuten backen. (Achtung: die Süßkartoffeln werden in den ersten 20 min. erstmal sehr weich und erst nach weiteren ca. 20 min. wieder knackig)
  3. Den tiefgefrorenen Lachs etwa 20 min, bevor die Pommes fertig sind langsam im lauwarmen Wasserbad auftauen (dauert etwa 15 min.)
  4. In der Zwischenzeit den Blumenkohl kleinschneiden und waschen. Mit ca. 100 ml Wasser in einen mittelgroßen Topf geben und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis alle Stückchen weich sind.
  5. Den Lachs in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl von beiden Seiten bei mittlerer bis kleiner Hitze gut anbraten – vorsicht, er wird schnell zu trocken, wenn er zu lange angebraten wird.
  6. Jetzt sollte auch der Blumenkohl so weit sein, dass ihr das Wasser abschöpfen könnt. Danach die Kokosmilch, 1 TL Gemüsebrühe und 1 EL Olivenöl dazugeben und alles fein pürieren. Es sollte nun alles etwas zeitgleich fertig zum Servieren sein.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.