Energy Bites (mit Haferflocken & Superfoods)

So ihr Lieben,

wie auf Instagram versprochen gibt es wieder mehr #healthy und #cleane Rezepte auf dem Blog! Da hat es ganz gut gepasst, dass ich vor ein paar Wochen von meiner lieben Freundin Natalie eine echt leckere Rezept-Idee für Energy bzw. Müsli Bites bekommen habe 🙂 Musste ich natürlich auch gleich mal ausprobieren. Wenn man auf Kuchen, Kekse und Co. verzichtet muss man ja trotzdem irgendwie satt werden und mir reicht es einfach nicht nur 3 Mal am Tag etwas zu essen – ich esse dann lieber wengier auf einmal und habe dafür morgens und nachmittags nochmal einen kleinen Snack.

Und dafür sind die Bites einfach perfekt! Wie lange sie haltbar sind habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich denke ein Paar Tage schaffen sie in einer Schüssel mit Deckel schon.. sofern sie bis dahin nicht schon alle vernichtet sind 😀 Sie sind aber auf jeden Fall wieder eine gute Möglichkeit um ein paar Ballaststoffe in den Speiseplan zu integrieren, wodurch sie auch schön lange satt machen.

 

Die Zutaten die ich verwendet habe lassen sich natürlich auch ganz easy austauschen, wenn ihr nicht alles zu Hause haben solltet:

Buchweizenflocken statt Haferflocken

Leinsamen statt Chiasamen

Rosinen statt Cranberries

Walnüsse statt Mandeln

gehackte Cashews statt Mandeln

getrocknete Feigen statt Apfelchips

 

So nun aber zum Rezept…

Zutaten: für 12 Energy Bites

  • 1 gr. Tasse Haferflocken (ggf. glutenfrei)
  • 4 EL gemahlene Mandeln
  • 1 EL Chiasamen
  • 1EL gemahlene Erdmandeln
  • 2 EL Cranberries
  • 1 EL gehackte Mandeln
  • 1 Hand voll Apfelchips (in kleine Stückchen brechen)
  • 6-7 gehäufte EL Magerquark

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.
  2. Den Quark dazugeben und mit der Hand zu einem großen Teig kneten (sollte es zu bröselig sein, einfach noch etwas mehr Quark dazugeben).
  3. 12 etwa gleich große Bällchen formen und auf einem mit Backblech mit Backpapier verteilen.

–> bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze 15 – 20 min. backen

Tipps: Vor dem Naschen abkühlen lassen, dann schmecken sie deutlich besser 😉

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.