Vegane Gemüsepfanne mit Erdnusssoße

Geht es euch auch so, dass die leckersten Gerichte dann entstehen, wenn ihr eigentlich nur versucht aus den Resten, die noch zu finden sind, etwas essbares zu zaubern? 😉 Heute habe ich für euch eine vegane Gemüsepfanne mit Erdnusssoße. Lecker, exotisch und trotzdem echt einfach zu kochen und noch dazu schnell fertig.

Mir geht es ehrlich gesagt ziemlich oft so, dass nur noch Reste im Kühlschrank sind und dabei ist die leckere vegane cremige Erdnusssoße entstanden.

für 2 Portionen

 

Vegane Gemüsepfanne mit Erdnusssoße

  • 2 Portionen Reis
  • 1 Zucchini
  • 2 Karotten (oder anderes Gemüse)
  • 3 Frühlingszwiebeln (nur der grüne Teil)
  • Olivenöl / Ghee zum Anbraten
  • 2 EL Soja Soße / Tamari Soße
  • 2 EL reines Erdnussmus
  • 6 EL Wasser (z.B. vom Reis kochen)
  • Gewürtze: Salz, Pfeffer, Kurkuma

Zubereitung:

1. Den Reis nach Packungsanleitung kochen und min. 6 EL vom Kochwasser aufbewahren.

2. Das Gemüse und die Frühlingszwiebeln waschen, kleinschneiden und in einem Wok / Pfanne mit Olivenöl oder Ghee anbraten.

3. Das Gemüse mit der Sojasoße ablöschen, die Hitze runterstellen und 1-2 TL Kurkuma, etwas Pfeffer sowie das Erdnussmus dazugeben.

4. Anschliesend das Kochwasser dazugeben, alles gut verrühren und nochmals kurz aufkochen lassen.

5. Den Reis zusammen mit dem Gemüse servieren.

2 thoughts on “Vegane Gemüsepfanne mit Erdnusssoße”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.